Graffiti-AG.
Wir sind aktuell.

Musik.
Wir sind musikalisch.

Sport.
Wir sind aktiv.

Ganztag.
Wir sind gerne zusammen.

Naturwissenschaften.
Wir sind experimentierfreudig.

Kunst.
Wir sind kreativ.

SLZ.
Wir sind wissbegierig.

Sprachen.
Wir sind international.

Theater.
Wir sind spielbegeistert.

Arrow
Arrow
Slider

Vandalismus am CvO

CvO gegen RassismusMit großer Bestürzung und großem Befremden trafen wir am Morgen des 10.7.2020 auf ein mit üblen antisemitschen Schmierereien verschmutztes Schulgebäude.

Die Tat wurde zur Anzeige gebracht, der Staatsschutz ermittelt, das Städtische Gebäudemanagement (SGB) hat die sofortige Entfernung veranlasst, die noch am selben Tag erfolgen konnte.

Bestürzt hat uns diese Tat, da sie in vollkommenem Gegensatz zu allen Initiativen und Aktivitäten unseres Schullebens steht, in dem wir getragen durch unsere Lehrer-, Eltern- und Schülerschaft die Werte, die unser Namensgeber Carl von Ossietzky vorgelebt und eingefordert hat, immer wieder aufgreifen und aufladen.

Wir haben uns besonders über die jüngste Antirassismusinitiative unserer Schülervertretung gefreut, die sich konstruktiv und mit offenem Visier - unserem Leitbild "couragiert, verantwortungsbewusst und offen" entsprechend - zum Ende des Schuljahres in die aktuelle Rassismus-Diskussion eingebracht hat. Dass wir jetzt auf den Außenwänden unseres Gebäudes anonym mit gegenteiligen politischen Parolen konfrontiert werden, schmerzt uns. Es stärkt uns andererseits in der Zusammenarbeit mit allen, die gemeinsam mit uns die Werte Carl von Ossietzkys hochhalten und ihre heutige Relevanz offen diskutieren.

Wie wir am 10.7. erfahren mussten, ist das nach wie vor von größter Bedeutung.

Für die gesamte Schulgemeinschaft und nach Abstimmung mit den Vertetern aus Schulpflegschaft, Schülervertretung und Föderverein

Marie Krahé-Feller (Schulleiterin), Karl-Friedrich Rutz (stellv. Schulleiter)

Drucken E-Mail