Ausflug der Klasse 8A ins Theater Marabu

maribu 1Am Montag, dem 29. Mai 2017, sind wir, die Klasse 8A, zusammen mit unseren Klassenlehrern Frau Salomon und Herrn Häfner mit dem Bus nach Beuel gefahren. Dort haben wir uns ein Theaterstück angesehen, in dem unser Mitschüler Karl mitspielt. Das Theaterstück heißt Nimmerland und dauert rund 40 Minuten. Es handelt von mehreren Kindern, die nach Nimmerland fliegen und dort ein Abenteuer erleben. Das Stück ist angelehnt an Peter Pan und auch Charaktere wie Kapitän Hook haben eine Rolle in dem Stück. Nimmerland, das ist die Fantasieinsel, auf der Kinder niemals erwachsen werden.

Es ist ein schöner Gedanke, immer Kind zu bleiben, denn das (Arbeits-)Leben der Erwachsenen, das ist stressig. Doch Kind sein bedeutet auch, sich an die Regeln der Erwachsenen zu halten und nicht selbst bestimmen zu können. Auf der Reise in ihr persönliches Nimmerland begegnen Schauspieler*innen zwischen 11 und 13 Hook und seinen Piraten, dem tickenden Krokodil und anderen fantastischen Gestalten. Eine Hauptrolle gibt es in Nimmerland nicht, da die Leiter des Theaterstücks niemanden in den Vordergrund stellen wollten.

Die Vorstellung fand im Hinterhof der Brotfabrik statt, in dem kleineren Theater Marabu. Es spielten insgesamt 12 Kinder und Jugendliche von 11-14 Jahren mit, von denen ein Kind verletzungsbedingt im Rollstuhl saß. Das Stück wurde von den jungen Schauspielern selber geschrieben und dann von den beiden Leitern zu einem Theaterstück zusammengefasst. Die Proben liefen seit dem 01.11.2016. Bis Mai 2017 wurden Theaterübungen gemacht und Ideen gesammelt, danach starteten dann die Textproben. Die Kinder und Jugendlichen probten fast jeden Dienstag und am Wochenende. Außerdem schrieben die jungen Schauspieler eigene Liedtexte, die zusammen mit einem professionellen Musiker zu Liedern und Raps verarbeitet wurden. Ein weiteres Projekt der Jugend-Theatergruppe in der Brotfabrik ist im Herbst geplant.

An dem Theaterstück hat uns besonders gut gefallen, dass alle Schauspieler toll gespielt haben und die selbstgeschriebenen Lieder selber gesungen/gerappt wurden. Es war also ein rundum gelungener Ausflug!

Franziska, Jana und Christine, Klasse 8A

marabu2

Drucken E-Mail