Can we go NOW???

evie 7Die 5c bekam vor kurzem in zwei Doppelstunden ihres Englischunterrichts Besuch von Evie Prentoulis. Evie ist in den USA und in England aufgewachsen und führt regelmäßig Workshops mit Kindern durch. Dabei legt sie Wert darauf, dass die Kinder viel über ihre beiden Heimatländer erfahren und vor allem Spaß haben.

Die Schülerinnen erlernten zum Beispiel zwei kleine Sketche und durften dabei in allerlei Verkleidungen schlüpfen. In einem der Sketche geht es um einen vollbesetzten Bus mit allerlei skurrilen Personen wie zum Beispiel einer Astronautin, einen Feuerwehrmann, ein Cowgirl oder einen Piloten. Alle diese Personen haben allerdings etwas vergessen und auf die ständige Frage des Busfahrers: “Can we go NOW?“ folgt stets ein “Stop! Wait! I forgot my fire extinguisher“ oder “Stop! Wait! I forgot my cowboy hat“ usw. Als der Busfahrer am Ende endlich losfahren kann, merkt er, dass er seinen Schlüssel verloren hat.

Die Kinder lernten aber auch die Geographie der USA und Londons anhand zweier 3D-Modelle besser kennen und erarbeiteten sich Informationen zu wichtigen Persönlichkeiten wie Abraham Lincoln, Eleanore Roosevelt und Sherlock Holmes. Aber auch die Freiheitsstatue, das Weiße Haus oder Big Ben wurden von einzelnen Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Wer weiß zum Beispiel schon, dass allein der Zeigefinger der amerikanischen Freiheitsstatue 2,44 Meter lang ist?

Neben der landeskundlichen Erweiterung ihres Wissens spricht Evie natürlich nur Englisch, so dass alle Kinder die Gelegenheit bekamen, die englische Sprache als notwendiges Kommunikationsmittel zu erfahren und diese Möglichkeit auch begeistert nutzten.

Die Ergebnisse des Workshops konnten sich dann auch die Eltern der 5c auf ihrem Klassenfest anschauen, wo es zu einer kurzen Präsentation kam.

evie 1     evie 2     evie 3     evie 4     evie 5

Drucken E-Mail