Ferien for future

In der dies jährigen Projektwoche am CvO wurde sich mit Nachhaltigkeit beschäftigt.
Unter anderen auch, wie man sich nachhaltig in den Ferien verhalten kann. Das Projekt „Ferien for future“ leiteten Herr Hanenberg und Frau Habel mit Hilfe von Q1-Schülerinnen und Schülern. Die Ziele von Herrn Hanenberg und Frau Habel sind, dass die Schülerinnen und Schüler sich mehr mit dem Thema „Nachhaltiges Reisen und Klassenfahrten“ befassen.
Trotzdem glaubt Herr Hanenberg, dass sich nicht sehr viel verändern wird, weil die Menschen lieber zu weit entfernten Reisezielen fahren. Die Schülerinnen und Schüler glauben trotzdem, dass das Projekt Einfluss auf sie nehmen wird. Aber was bedeutet überhaupt nachhaltiges Reisen?
Nachhaltiges Reisen bedeutet, dass man mit öffentlichen Verkehrsmitteln, z.B. mit dem Zug, und nicht mit dem Flugzeug verreist. Es gibt einige Tipps, um die Umwelt im Urlaub zu schonen z.B. sollte man sich nahe Reiseziele suchen und nicht weit entfernte. Außerdem sollte man auf All-Inklusive verzichten, weil man die lokalen Restaurants nicht unterstützt. Den Schülerinnen und Schülern gefällt das Projekt gut und sie wissen jetzt, was viel und weites Reisen für die Umwelt bedeutet.

Wir finden es gut, dass es das Projekt gibt, weil man wissen sollte, was nachhaltiges Reisen bedeutet. Das Projekt hat einen guten Hintergrund, weil die Kinder sich richtig mit dem Thema auseinandersetzen.

Von Benedikt (5c), Victor (5c) und Lennard (5c)

Drucken E-Mail