Nachhaltigkeit mit Spaß - Projekt "Fairer Abiball"

abiballAls wir in dem Projekt Fairer Abiball in dem Raum B201 nach Freiwilligen für ein Interview gesucht haben, kamen uns direkt Phillipp, Colin und Marvin aus der Q1 entgegen.
Der 17 jährige Philipp berichtete uns, dass es wichtig sei, nachhaltig zu handeln, vor allem beim Abiball. In dem Projekt planen die Schüler und Schülerinnen auch durch Internetrecherche einen fairen Abiball. Eine Herausforderung ist es natürlich, das Projekt dann umzusetzen und zu organisieren.
Außerdem findet Philipp, dass auch durch die Lehrerin Frau Groß eine gute Stimmung in der Gruppe entsteht.
Der 13 Jährige Niklas findet, obwohl er sich vorher noch nie mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst hat, dass der faire Abiball ein wichtiges Thema ist. Vorschläge von ihm sind, dass man eine Location aussucht, die vielleicht nicht ganz so teuer ist. Außerdem findet er, dass man die Abikleider, die man meistens kurz vor dem Ball kauft und danach kaum wieder trägt, wieder verwenden und nochmal anziehen kann.
Außerdem findet er auch, dass die Lehrer sehr nett sind.

Florian (8a), Simon (8a) und Pablo (8a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail