Die Mitwirkung in der Schulpflegschaft

Elternvertretung      Gesetzliche Grundlagen

schulpflegschaft1718

Ein fester Bestandteil der Elternmitwirkung an unserer Schule ist die Schulpflegschaft.
In der ersten Sitzung des Schuljahres wählen die Vertreter der Klassenpflegschaften den Vorstand der Schulpflegschaft, der aus vier Personen besteht.
Wir, der amtierende Vorstand (Steffen Schmitt, Ursula Baumann, Dr. Andrea Orban-Spyra und Frauke Rudolphi) sehen uns als Team. Uns ist es wichtig, eine Vermittlerfunktion für die Eltern der Schule wahrzunehmen. Wir möchten uns und die Schwer­punkte unserer Arbeit vorstellen:

Unser Hauptanliegen besteht darin, die Inter­essen aller Eltern an der Schule zu ver­treten und Ihre Ideen, Wünsche und Kritik zu bündeln und einzubringen. So bemühen wir uns, die Kooperation und Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern zu fördern. Damit tragen wir unseren Teil dazu bei, dass die Umsetzung der Schulvereinbarung weiter­geht. Zu diesem Zweck sind wir in verschiedenen Gremien der Schule vertreten, die wir hier kurz vorstellen.


Schulpflegschaftssitzung:
Hier kommen alle Vorsitzenden der Klassen­pflegschaften und ihre Vertreter mindestens ein­mal im Schulhalbjahr zusammen, um über die anstehenden Themen zu beraten. Daneben findet zusätzlich ein Stammtisch der Schulpflegschaft statt. Zudem erleichtert ein E-Mail­verteiler den raschen Informationsfluss.  

Schulkonferenz:
Die Schulkonferenz ist das Entscheidungsgremium der Schule. Sie setzt sich zu je einem Drittel aus gewählten Vertretern der Lehrerschaft, der Schulpflegschaft und der Schüler zusammen. Hier bringen wir die Positionen und Beschlüsse der Elternschaft aus der Schul­pflegschaft in die Abstimmung ein. In den letzten Jahren wurde dort z.B. über das Doppel­stunden- und Lehrerraumprinzip ent­schieden.

Gespräche mit der Schulleitung:
Unser Vorstandsteam trifft sich ein Mal pro Halbjahr mit Frau Krahé-Feller und der er­weiter­ten Schulleitung. Darüber hinaus trifft sich jeweils bei Bedarf ein Mitglied des Vor­standes mit der Schulleiterin, um zeitnah aktu­­elle Einzel­themen zu besprechen.

Weitere Gremien und Aktionen der Schul­pflegschaft:

Teilkonferenz Finanzen:
Dieses Gremium entscheidet über Anträge aus der Schule und überlegt, wie diese finanziert werden können.

Zusammenarbeit mit dem Förderverein:
Sowohl der VFF als auch die Schulpflegschaft unterstützen die Schule in finanzieller Hinsicht. Daher ist es wichtig, dass sie Hand in Hand arbeiten und sich absprechen, damit die zur Verfügung stehen­den Gelder möglichst wirkungsvoll eingesetzt werden.

Organisation der Elternmitarbeit bei Schulfesten:
Wir organisieren und koordinieren die Elternmitarbeit an Schulfesten und arbeiten an den vorbereitenden Sitzungen des Schulfestausschusses mit. Hier gibt es immer wieder eine beeindruckende Bereitschaft der Eltern, zum Gelingen der Feste beizutragen. Die Spenden kommen wiederum den Schülern zu Gute, weil  schulinterne Projekte unterstützt werden.

Mitarbeit im Selbstlernzentrum:
Eine Diplom-Bibliothekarin und einige Eltern garantieren vormittags eine lückenlose Öff­nungs­­zeit. Hier arbeiten wir aktiv mit und sind bei den Teamsitzungen vertreten.

Stadtschulpflegschaft:
Zwei Delegierte nehmen regelmäßig an den Sitzungen des Bereichs Gymnasien teil.

Abschließend können wir sagen:
MITWIRKUNG wird bei uns GROSS geschrieben.
Aber wir stehen nicht isoliert auf unserem Posten, sondern arbeiten Hand in Hand mit der gesamten Eltern- und Lehrerschaft sowie mit der SV. Durch unsere Arbeit versuchen wir, das WIR am CvO zu verbessern und UNSERE SCHULE mit zu gestalten.

So erreichen Sie uns:

Dr. Orban-Spyra (Vorsitzende)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail