Musik.
Wir sind musikalisch.

Sport.
Wir sind aktiv.

Ganztag.
Wir sind gerne zusammen.

Naturwissenschaften.
Wir sind experimentierfreudig.

Kunst.
Wir sind kreativ.

SLZ.
Wir sind wissbegierig.

Sprachen.
Wir sind international.

Theater.
Wir sind spielbegeistert.

Berufsberatung.
Wir sind zukunftsorientiert.

Arrow
Arrow
Slider

The project course proudly presents: “The Battle of Britain“

BattleOfBritainDer bilinguale Projektkurs der Q1 beschäftigt sich dieses Jahr mit dem Zweiten Weltkrieg und präsentiert seine erste Ausstellung zum Thema “The Battle of Britain (1940)“ ab sofort im Flur vor dem Lehrerzimmer.

Wer Interesse daran hat, von den Schülern des Projektkurses durch die Ausstellung begleitet zu werden, kann gerne Frau Grimnes ansprechen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Drucken E-Mail

Der letzte Auftritt

letzterAuftrittHerr Kelber (SPD) als designierter Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit stellte sich am Nikolaustag, genauso wie Frau Dörner (Bündnis 90/Die Grünen), den zahlreichen Fragen des Q1-Grundkurses Sozialwissenschaften. Es war der letzte gemeinsame Auftritt für die beiden Politiker an einer Bonner Schule und man merkte den beiden deutlich eine gewisse Wehmut an.

Durch ihre große Offenheit und Sachkenntnis konnten sie den Schülerinnen und Schüler aber auch dieses Mal viele aktuelle politische Probleme näher vermitteln. Dabei ging es z.B. um die Fahrverbote in Bonn und die zu befürchtenden Massenstaus in Bonn ab 2020, den angestrebten Digitalpakt, die Zukunft Europas generell und um den Brexit im Besonderen, aber auch um sehr viele umweltpolitische Themen. Hier konnten die Schüler mit viel Expertenwissen glänzen und diskutierten mit den Bundestagsabgeordneten z.B. über die Treibstoff-Herstellungsart "Power to Liquid" oder die Zukunft von Elektroautos.

Wir danken Frau Dörner und Herrn Kelber noch einmal ganz herzlich für Ihr großes Engagement, auch immer wieder in kleine Grundkurse zu kommen und sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen!

Drucken E-Mail

Brandaktuell: Das CvO in einem "Luke! Die Schule und ich"-Special mit Luke Mockridge!

LDSUI3Der Entertainer Luke Mockridge ist ein ehemaliger Schüler unserer Schule. Im Frühjahr 2017 hatte er ein neues Format im Fernsehen präsentiert: „Luke! Die Schule und ich“. Damals war auch das CvO mit einer Schülermannschaft gegen Prominente angetreten.

Nun soll es eine Special-Ausgabe geben, in der ehemalige Schulen, in denen Luke als Schüler war, gemeinsam gegen Luke selber antreten. Das CvO stellt dabei das Team der Mittelstufe (Klasse 7, 8 und 9). Deswegen können sich Schülerinnen und Schüler der genannten Klassenstufen bei der Fernsehfirma melden!

Für die Bewerbung aller Schülerinnen und Schüler der genannten Klassen- und Jahrgangsstufen hier der Link zum Onlineformular: http://www.davidsontv.de/luke

Als schulische Ansprechpartner stehen Herr Grünter und Frau Simonis für Unentschlossene und alle weiteren Fragen zur Verfügung.
Einen Flyer mit Informationen gibt es hier.

Der Bewerbungsschluss bei der TV-Firma ist Mittwoch, der 19. Dezember 2018!

Drucken E-Mail

Lorenzo (Q1) gewinnt 36. Bundeswettbewerb Informatik

bwinf2Lorenzo Conti, Schüler der Jahrgangsstufe Q1 ist einer der Sieger des 36. Bundeswettbewerbs Informatik (BwInf). Er bestritt erfolgreich die Endrunde des Schülerwettbewerbs, die vom 25. bis 28. September in Paderborn stattfand. Ausrichter des Finales waren das Institut für Informatik und das Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn.

„Ich bin überglücklich, den Wettbewerb als Bundessieger abzuschließen“, erklärte der 16-jährige. Er erhält einen Geldpreis von 750€ und wird in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. „Das ist wirklich eine tolle Auszeichnung, die mir viele Chancen eröffnen wird“, freute sich Lorenzo.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Extremismus als Gefahrenquelle für unsere Gesellschaft?

BKA ExtremismusAm Freitag, dem 5.10.2018, war Herr Mischke vom Bundeskriminalamt (BKA) im Zusatzkurs „Sozialwissenschaften“, um über die Hintergründe des Extremismus aufzuklären und um über die Folgen zu diskutieren. Er informierte die Schülerinnen und Schüler äußerst kenntnisreich über die Geschichte des Links- und Rechtsextremismus in Deutschland und ging anschließend auf den jüngeren islamistischen Terror ein, wobei er insbesondere auf die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus einging.
So erhielten die angehenden Abiturienten einen guten Überblick über die Attentate der RAF in den 1970er Jahren bis hin zu den aktuellsten Geschehnissen in Chemnitz vor einigen Wochen.
Auf die Frage, ob sie denn selbst eine Bedrohung verspürten, verneinten interessanterweise alle Anwesenden. Dennoch hielt die große Mehrheit es für wichtig, in den Schulen über die Gefahren des Extremismus aufzuklären, um eine Radikalisierung unserer Gesellschaft zu verhindern.
Auch im Namen des Kurses noch einmal vielen Dank an Herrn Mischke!

Lars Großmann

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...