Musik.
Wir sind musikalisch.

Sport.
Wir sind aktiv.

Ganztag.
Wir sind gerne zusammen.

Naturwissenschaften.
Wir sind experimentierfreudig.

Kunst.
Wir sind kreativ.

SLZ.
Wir sind wissbegierig.

Sprachen.
Wir sind international.

Theater.
Wir sind spielbegeistert.

Graffiti-AG.
Wir sind aktuell.

Arrow
Arrow
Slider

Gelungenes "Friedenssingen" des CvO-Chores in der Bonner Innenstadt

Am Samstag, 02.04. zogen ca. 40 Sängerinnen und Sänger des CvO-Chores (auch einige Ehemalige und Gäste waren dabei) ca. zwei Stunden lang durch die Bonner Innenstadt und sangen "Bella Ciao", "Where have all the flowers gone" und "Verleih uns Frieden" (Mendelssohn). Viele Zuhörer*innen interessierten sich auch für unser CvO-Chor-Banner, auf dem Ossietzkys Aphorismus vom "schlafenden Gewissen" prangte. Trotz Kälte und Wind musizierten wir mit Akkordeon- und Zwei-Celli-Begleitung am Bonner Münster, am Sterntor und am Bonner Rathaus und ernteten viel Applaus. Überraschenderweise kam daraufhin Oberbürgermeisterin Katja Dörner aus dem Rathaus und ließ es sich nicht nehmen, uns persönlich zu begrüßen und zu loben!
Und als zweite - wärmende(!) - Überraschung durften wir in der blau-goldenen Namen-Jesu-Kirche in der Bonngasse auftreten! Bei unserem Gesang schien plötzlich die Sonne in das Gotteshaus und uns allen "ging das Herz auf" - ergreifender konnte unsere Friedensbitte nicht sein! Und es war nach jahrelanger Konzertabstinenz eine wunderbare Belohnung für den Chor!

Markus Grünter und Katharina Pannes

Drucken E-Mail

Preisverleihung des Anti-Rauch-Wettbewerbs

anti rauch wettbewerbDie ehemalige Klasse 6a aus dem Schuljahr 2020/2021 hat durch Ihre Teilnahme an dem Nichtraucherwettbewerb „be smart“ einen Geldpreis in Höhe von 150,00 EURO von der AOK Rheinland/Hamburg für ihre Klassenkasse gewonnen. Den Geldpreis überreichte Frau Lamche Fontoura von der AOK.

Drucken E-Mail

Kunst aus einer anderen Perspektive

streetart2Streetart. Dies sollte heutzutage vielen ein Begriff sein, da man es immer häufiger auf der Straße entdeckt. Auch wir, die Klasse 9c, haben uns davon inspirieren lassen. Zurzeit arbeiten wir im Kunstunterricht von Frau Oczkowski an dem Thema „Perspektive“. Gemeinsam mit unserer Praktikantin Frau Bach überlegten wir uns ein Projekt für 3D-Streetart mit dem Motiv von aus einem Becken herausragenden Hochhäusern.
Bereits im Voraus haben wir geplant, wer welche Materialien mitbringt: Klebeband zum Vorkleben der Grundrisse, Kreide und Kohle zum Ausfüllen der Flächen sowie Arbeitshandschuhe.
Eine Woche später ging es dann los. Gegen halb neun morgens begannen wir mit dem Projekt. Zuerst legten wir die Fluchtpunkte fest und schließlich den Grundriss des Beckens, wobei man darauf achten musste, dass jede Linie festgelegt zu einem der beiden Fluchtpunkte verlief. „Keine Linie ist willkürlich“, erklärte uns Frau Bach. Wir stellten fest, dass bereits mit den aufgeklebten Linien eine gewisse Struktur zu erkennen war. Durch die Kamera, die am unteren Fluchtpunkt aufgestellt war, wirkte das Bild sogar noch besser.
Nach einer kurzen Pause zum Aufwärmen fingen wir an, die Flächen auszumalen. Dazu ordneten wir den Flächen, die man jeweils aus einer Perspektive betrachtete, eine Farbe zu. Beispielsweise wurden die Dächer (die den Anschein erweckten, als sähe man sie von oben) weiß und die Häuserfronten (welche man von vorne betrachtete) blau. Um das Ganze optisch schöner zu gestalten, verpinselten wir dabei die Kreidestriche.

streetart1

Nach einiger Zeit des Ausmalens war das Projekt fast fertig – jetzt mussten nur noch die Klebestreifen abgezogen werden. Kurz darauf konnten wir das vollendete Werk betrachten.
Fotos wurden danach natürlich auch noch gemacht, um den Moment einzufangen, bevor der Regen das Bild wieder verschwinden lässt.

Melina Bungart und Lynn Seidel

Drucken E-Mail

Die Skifahrt bleibt, der Keller geht

Bitte weitersagen: WIR MISTEN AUS!

  • Verkauft werden: Skier, Stöcke und Schuhe
  • DA IST SICHER DAS EINE ODER ANDERE SCHNÄPPCHEN DRIN: Die Gegenstände befinden sich in gutem bis mäßigen Zustand und sind für kleines Geld zu erwerben.
  • Über weitergehende Spenden freuen wir uns, da der Erlös vollständig dazu dient kommende Skifahrten der 8. Klasse zu unterstützen
  • Selbstverständlich können alle Gegenstände anprobiert werden

WANN: Nach unserem Abverkauf am 25.9. sind noch wenige Ski zu haben. Bei Interesse melden Sie sich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2