Sensationell – unsere Schach-Schulmannschaft erreicht bei den NRW-Landesmeisterschaften den 4. Platz!!!!

GymnasiumMonheimGut…, unsere Schachspieler am CvO gehören traditionell zu den Besten in Bonn und auch darüber hinaus, das war auch in den letzten Jahren so. Aber den 4. Platz von 31 Schulmannschaften aus ganz NRW zu belegen, das ist schon hohe Kunst und für das CvO Premiere! Bisher belegten wir bei den Landesmeisterschaften eher einen Platz im unteren Mittelfeld. Und um ein Haar hätten wir es diesmal sogar fast noch auf das berühmte Treppchen geschafft, denn für die Ermittlung des Drittplatzierten musste extra ein spezielles Berechnungsverfahren angewandt werden, so knapp war es, …in dem Fall leider zu unseren Ungunsten.

Gespielt wurde in diesem Jahr in der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums in Monheim.

Wer sich in diesem Gewusel gut konzentrieren kann, der muss schon Nerven wie Drahtseile haben. Die Geräusche beim Setzen der Figuren und das Klacken bei der Bedienung der Uhren zu Beginn, bei sonst absoluter Stille, ist ein besonderes Erlebnis, das man leider in diesem Bericht nicht wiedergeben kann.

Die Denkarbeit des Gehirns, hier zusätzlich erschwert durch das Tragen der Masken, zusammen mit dem Stressfaktor der Wettkampfsituation und der dadurch bedingten erhöhten Pulsfrequenz, verdoppelt den Sauerstoff- und Kalorienverbrauch gegenüber dem normalen Sitzen (https://www.nzz.ch/wissenschaft/wie-viele-kalorien-magnus-carlsen-beim-schachspielen-verbrennt-ld.1438371). Aus der Nähe sieht das bei unserem Team dann so aus:
Spiel

In Monheim wurde nach dem Spielmodus des Schweizer Systems gespielt. Danach musste diesmal jede Mannschaft 7 Spielrunden durchlaufen, wobei (vereinfacht) u.a. die Gewinner-Mannschaften immer weiter gegeneinander ausgelost wurden und so am Ende die Rangfolge ermittelt werden konnte. Unser Team gewann gegen 5 andere Schulen und verlor nur gegen 2 Teams, die am Ende dann auch vor uns platziert waren.

Als Fazit bleibt festzuhalten: es war ein tolles Turnier mit vielen interessanten und fairen Partien, mit überragendem Endergebnis für das CvO-Team. Hervorzuheben ist dabei auch der gute Teamgeist, der sich unter anderem in der gegenseitigen Motivation, dem guten Verständnis untereinander und den gemeinsam und einvernehmlich getroffenen Entscheidungen bezüglich der Auswechslungen zeigte. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass zwei weitere potentielle Spieler*innen des CvO diesmal nicht bei uns mitspielen konnten, da sie bei den deutschen Meisterschaften aktiv waren, die sich leider mit dem Termin der Schulmeisterschaften überschnitten.

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Schreiber, der uns zum Wettkampfort transportierte und vor Ort unterstützte!

Die Helden von Monheim hier entspannt nach dem Turnier:
Ben, Lukas, Alexander, David und Sam
helden

Herzliche Glückwünsche zu dem grandiosen Erfolg
und vielen Dank für Euren Einsatz für das CvO !!

26.03.2022 Ingo Herrmann

Drucken E-Mail